Montag, 02.09.2013

Allgemein

Wiesloch dichtet

Drei Wochen lang gehört Wiesloch der Literatur und den Autoren. Machen Sie mit – werden auch Sie zum Dichter bzw. zur Dichterin! Ihre Worte sollen während der Literaturtage die Stadt schmücken und zeigen, dass Literatur überall ist, nicht nur in den großen Werken bekannter Autoren. Aufgabe ist, ein maximal 20-zeiliges Gedicht zu schreiben, das drei vorgegebene Wörter enthält. Die Wörter sowie die vollständige Ausschreibung und Teilnahmebedingungen finden Sie in der Stadtbibliothek sowie bei Bücher- Dörner und der Buchhandlung Eulenspiegel, außerdem auf der Internetseite der Stadt Wiesloch www.wiesloch.de ; auf der Start-Seite befindet sich rechts unter schnell gefunden das Stichwort Wiesloch dichtet. Unter den Teilnehmenden werden 3 x 2 Freikarten für Veranstaltungen der Literaturtage ausgelost. Einsendeschluss ist der 25. September 2013. Öffentlich präsentiert werden auch danach eintreffende Gedichte.

Sonntag, 29.09.2013 11:00 Uhr

Literatur & Kunst

Aufgemacht – sechs auf einen Streich

Am Sonntag, den 29. September, starten mit einem Eröffnungsfeuerwerk bereits sechs der insgesamt elf sehenswerten Ausstellungen zu den Literaturtagen

Amtsgericht Wiesloch, Bergstraße 3, 11–17 Uhr, Ausstellung Wieslocher Kunst – International, Acht Künstler aus Wiesloch stellen aus

11 Uhr Einführung : Michael Sieber, Staatssekretär a. D., Lichtkunst von Stephan Brenn, Liveprojektionen mit Musikimprovisationen von Prof. Peter Schneider, Sitar, 11–17 Uhr Videoinstallation von Leonie Weber, ab 12:30 Uhr Lichtkunst von Stephan Brenn, Liveprojektionen mit Musikimprovisationen von Prof. Peter Schneider, Sitar. Ab Einbruch der Dunkelheit bis 23 Uhr Fassade im Licht – Stephan Brenn illuminiert die Außenfassade des Amtsgerichts

Kulturhaus Wiesloch, Saal, Gerbersruhstraße 41, 11–17 Uhr, Ausstellung Aufgestellt – Aufgemacht, Künstlerbücher und BuchSkulpturen

Von der Idee zum fertigen Kunstwerk – Wie sind die außergewöhnlichen Kunstwerke von Anja Harms und Eberhard Müller-Fries entstanden? Die beiden Künstler stehen von 11–17 Uhr Rede und Antwort und werden erklären, in welchen Arbeitsschritten und mit welchen handwerklichen Fertigkeiten ihre Kunstwerke entstanden sind.

Florapark Wagner Wiesloch, Hauptstraße 163, 11–17 Uhr, Ausstellung Aufgewacht – erzählt mir was! Steingeflüster aus dem Schwetzinger Schlossgarten

Fotoausstellung von Simone Deichmann. 14 Uhr, audiovisuelle Führung mit Simone Deichmann

Marktplatz, 15 Uhr, Übergabe der Skulpturen von Michael Stadter zu den Literaturtagen, mit Theater-Performance von Angelika Senft-Rubarth und Boris Rubarth. Der Dielheimer Künstler Michael Stadter hat das Key-Visual der Literaturtage dreidimensional in lebensgroße Skulpturen umgesetzt.

Rathaus Wiesloch, Marktstraße 13, 11–17 Uhr, Ausstellung Kunst macht Literatur auf

Kursteilnehmende aus den VHS-Kursen von Ingrid Westermann wählten (ihre Lieblings-)Lektüre aus und gaben dieser in verschiedenen Techniken ihren künstlerischen Ausdruck. 16 Uhr Einführung : Ingrid Westermann. Dr. Karin Feurer, Katrin Roß, Sabine Schreier und Ruth Welker lesen Texte zu ihren Bildern. Musikalische Umrahmung : Dr. Heiko Feurer, Geige, und Werner Zuber, Gitarre

Schaufenster der Innenstadt bis zur Stadtgalerie, Eröffnung der Ausstellung 開 hiraku = Aufmachen

Ab heute bis zum 20.10. sind Japan-Fotografien von Karen Diebner mit den entsprechenden japanischen Kurzgedichten (Haiku) ausgestellt.

Eintritt: 
frei

Sonntag, 29.09.2013 11:00 Uhr

Amtsgericht Wiesloch, Bergstraße 3,
69168 Wiesloch

Literatur & Kunst

Wieslocher Kunst – International

Acht Künstler aus Wiesloch stellen aus

In dieser Ausstellung werden Arbeiten von acht Künstlern gezeigt. Allen gemeinsam ist, dass die Stadt Wiesloch in ihren Lebensläufen als Geburtsstadt und/oder Heimat in Kindheit und Jugend vorkommt. Sie alle haben sich aufgemacht und leben heute weitverstreut zwischen New York und Wien, Mannheim und …

Folgende Künstler stellen aus: Daniela Dolderer, Genua, Italien, Leonie Weber, Brooklyn, USA, Stephan Brenn, Berlin, Werner Degreif, Mannheim, Michael Dörner, Halstenbek/Pinneberg, Martin Goppelsröder, Mülheim/Ruhr, Walter Jung, Wintzenbach, Frankreich, Martin Praska, Wien, ÖsterreichDie Künstler sind bei der Vernissage anwesend. Einführung : Michael Sieber, Staatssekretär a. D.

Ausstellungsdauer: Sonntag, 29.09.13 bis Sonntag, 20.10.13, Montag–Donnerstag (7:30–16 Uhr), Freitag (7:30–14 Uhr), Sonntag (14–17 Uhr)

Eintritt: 
frei

Sonntag, 29.09.2013 11:00 Uhr

Kulturhaus Wiesloch, Saal, Gerbersruhstraße 41,
69168 Wiesloch

Literatur & Kunst

Aufgestellt – Aufgemacht

Künstlerbücher und BuchSkulpturen

Die Künstlerbücher von Anja Harms stellen eine künstlerische Vereinigung von Texten und Bildern, von Assoziationen, Gefühlen, Gedanken mit Papier, Farbe, Bleisatz, Einbandmaterialien zu einem einzigartigen Kunstwerk dar. Die lesbaren BuchSkulpturen von Anja Harms und Eberhard Müller-Fries sind raumgreifende Bücher, hergestellt mit bildhauerischen und buchkünstlerischen Mitteln. Anja Harms ist Buchkünstlerin. Klare Formen, aussagekräftige Materialien, perfekte Verarbeitung prägen ihre Bücher. Eberhard Müller-Fries ist Bildhauer. Holz ist das bevorzugte Material seiner großformatigen Skulpturen. Sonntag, 29.09.13 (11-17 Uhr) Von der Idee zum fertigen Kunstwerk, Ausstellungszeiten sind Dienstag–Freitag (16–19 Uhr) und Samstag–Sonntag (14–17 Uhr).

Eintritt: 
frei

Sonntag, 29.09.2013 11:00 Uhr

Literatur & Kunst

開 hiraku = japanisch Aufmachen

Fotoausstellung von Karen Sophia Diebner

In Assoziation zu Matsuo Basho’s Oku no hosomichi (Auf engen Pfaden durchs Hinterland) sind in den Schaufenstern der Innenstadt bis zur Stadtgalerie Japan-Fotografien von Karen Diebner mit ausgewählten japanischen Kurzgedichten (Haiku) ausgestellt. Die Bilder sind aus meinem Leben gegriffen, passen mal punktgenauer, mal assoziativer zu den Gedichten, dabei steht Basho’s historische Reise als Sinnbild für meine persönliche (Lebens-) Reise in Japan, so Karen Diebner. Karen Diebner, geboren in Hamburg und 1973 reingeschmeckt nach Horrenberg/Wiesloch. Nach 20 Jahren in der Kurpfalz erster Kontakt mit Japan: Studium der Japanologie in Heidelberg. 2008 aufgemacht und seither in Yokohama lebend und arbeitend.

Eintritt: 
frei

Sonntag, 29.09.2013 14:00 Uhr

Florapark Wagner Wiesloch, Hauptstraße 163,
69168 Wiesloch

Literatur & Kunst

Aufgewacht – erzählt mir was!

Steingeflüster aus dem Schwetzinger Schlossgarten

In dieser Ausstellung nimmt Simone Deichmann die Besucher mit zu einer mystischen Wanderung durch die geheimnisvolle Skulpturenwelt des Schwetzinger Schlossgartens. Ihr Buch Steinweisen ist eine Komposition aus kunstvoll ausgearbeiteten schwarz-weiß Fotografien und antiker Mythologie. Hier erzählen die Statuen einen Teil ihres Mythos selbst. Jeweils passend zu den Figuren wird der Leser über ihre Geschichten informiert. Die Geschichten sind alle überliefert und aus diversen Quellen recherchiert und zusammengetragen. Die Ausstellung zeigt eine Auswahl an Fotografien aus dem Buch sowie dazu passende Gemälde. Audiovisuelle Führung : Simone Deichmann. Vernissage : Sonntag, 29.09.13 (14 Uhr), Ausstellungsdauer: Sonntag, 29.09.13 bis Samstag, 19.10.13, Montag–Freitag (9–19 Uhr) und Samstag (9–17 Uhr).

Eintritt: 
frei

Sonntag, 29.09.2013 16:00 Uhr

Rathaus Wiesloch, Marktstraße 13,
69168 Wiesloch

Literatur & Kunst

Kunst macht Literatur auf

Arbeiten aus VHS-Kursen von Ingrid Westermann

Kursteilnehmende aus den VHS-Kursen von Ingrid Westermann wählten (ihre Lieblings-)Lektüre aus und gaben dieser in verschiedenen Techniken ihren künstlerischen Ausdruck. Gemeinsam machten sie sich auf den Weg – beginnend mit der individuellen Gestaltung der Buchstaben der zentralen Wörter: Literatur sowie Kunst. Die literarischen Kunstwerke zeigen, dass die bildende Kunst es versteht, Literatur zu interpretieren und für die Betrachter auf- und zugänglich zu machen. Einführung : Ingrid Westermann. Dr. Karin Feurer, Katrin Roß, Sabine Schreier und Ruth Welker lesen aus ihrer (Lieblings-)Lektüre. Musikalische Umrahmung: Dr. Heiko Feurer, Geige, und Werner Zuber, Gitarre. Vernissage: Sonntag, 29.09.13 (16 Uhr), Ausstellungsdauer: Sonntag, 29.09.13 bis Sonntag, 20.10.13 zu den Öffnungszeiten des Rathauses sowie Samstag–Sonntag (14–17 Uhr).

Eintritt: 
frei

Montag, 30.09.2013 08:30 Uhr

Sparkasse Heidelberg, Hauptstraße 130,
69168 Wiesloch

Literatur & Kunst

Bilder von Horst Sauerbruch

Horst Sauerbruch, geb. 1941 in Rom, war Professor für Malerei und Kunsterziehung von 1972–2005 an der Akademie der Bildenden Künste München. Die Malerei von Horst Sauerbruch ist die sprachlose Verdichtung der Welt zu einem rauschenden Farbenklang ... sie ist Teil der irdischen Existenz, aber dem Alltag entbunden (Dr. F. Häring, Direktor des Oberhessischen Museums und der Kunsthalle Gießen, Katalog Radowitz). Zitat Reiner Kunze zu den Sauerbruch-Bildern in seinen Kinderbüchern Kätzchen und Was macht die Biene auf dem Meer: Sollten Sie einmal einem Menschen begegnen, der in sich etwas von einer Wiese und von einem Dichter hat, dann ist es der Maler Horst Sauerbruch. Die Ausstellungszeiten sind zu den Geschäftszeiten der Sparkasse (Montag–Freitag 8:30–16:30, Donnerstag bis 16 Uhr).

Eintritt: 
frei

Montag, 30.09.2013 20:00 Uhr

Palatin Wiesloch, Ringstraße 17–19,
69168 Wiesloch

Allgemein

Aufgemacht!

Wiesloch eröffnet die 30. Baden-Württembergischen Literaturtage

Weltoffen, heiter, niveauvoll, tiefsinnig und gastfreundlich wollen wir die Baden-Württembergischen Literaturtage 2013 in Wiesloch eröffnen, um so Zeichen und Maßstäbe für die kommenden drei Wochen zu setzen. Literarischer Höhepunkt des Abends ist eine Lesung der vielfach ausgezeichneten und preisgekrönten Schriftstellerin Ulla Hahn aus ihrer Lyrik und Prosa. Für kurzweilige Unterhaltung sorgen der cha cha club Wiesloch, die Bigband der Musikschule Südliche Bergstraße, die A-cappella Gruppe About8 und einige Überraschungen. Durch das Programm führt der Kabarettist Bernhard Bentgens aus Heidelberg.

Eintritt: 
frei

Montag, 30.09.2013

Lese -Inseln

Der Wieslocher Einzelhandel richtet während der Literaturtage mehrere Lese-Inseln ein.Auch findet eine kleine Satzsuche statt: ein Wettbewerb, dessen genaue Umstände undSpielregeln im September in der Presse dargestellt werden.

Dienstag, 01.10.2013 15:00 Uhr

Stadtbibliothek Wiesloch, Gerbersruhstraße 41,
69168 Wiesloch

Kinder & Jugend

Magier der Bergstraße

Zauberhaft in Szene gesetzte Sagen der Bergstraße

Ein Zauberer und ein Autor gemeinsam auf der Bühne – geht das? Wir werden sehen, denn ausprobiert wird das zum ersten Mal bei den Baden-Württembergischen Literaturtagen in Wiesloch. Im magisch-literarischen Teamwork wird den Gästen mit einer Kombination aus Lesung und Zaubershow eine unterhaltsame Reise durch die faszinierende Sagenwelt der Bergstraße geboten. Ausgangspunkt der Reise ist ein gerade in der Entstehung befindliches Kinderbuch-Manuskript, das von einem cleveren Geschwisterpaar und dessen rüstigem Großvater handelt. Gemeinsam begeben sie sich im Rahmen eines rasanten Abenteuers auf die Spur der heimatlichen Sagenwelt. Und die in den Sagen auftauchenden magischen Gegenstände spielen dem Magier auf der Bühne perfekt in die Hände.

Eintritt: 
frei

Dienstag, 01.10.2013 20:00 Uhr

Veranstaltungszentrum der Volksbank Kraichgau, Hauptstraße 139,
69168 Wiesloch

Integration

Autorenlesung und Gespräch mit Abbas Khider

Abbas Khider – diesjähriger Hilde-Domin-Preisträger – wurde 1973 in Bagdad geboren. Als 19-jähriger wurde er wegen politischer Aktivitäten gegen das Regime Saddam Husseins verhaftet. Nach zwei Jahren im Gefängnis, wo er gefoltert wurde, kam Khider 1996 frei und hielt sich bis 1999 als illegaler Flüchtling in verschiedenen Ländern auf. Seit 2000 lebt der Philosoph und Literaturwissenschaftler in Deutschland. Sein Roman Brief in die Auberginenrepublik erzählt die Geschichte eines im libyschen Exil lebenden Bauarbeiters zu Zeiten des Saddam Regimes und macht deutlich, wie sich die Schreckensherrschaft auf die individuellen Schicksale auswirkte.

Der Brief in die Auberginenrepublik gewährt tiefe Einblicke in die unterschiedlichen Lebenswelten seiner Überbringer und Adressaten.

Eintritt: 
frei (Karten erforderlich, im Rathaus erhältlich)

Mittwoch, 02.10.2013 15:00 Uhr

Feldbahnmuseum Wiesloch, In den Weinäckern 2,
69168 Wiesloch

Kinder & Jugend

Wiesloch – Lummerland und zurück

Jim Knopf im Feldbahnmuseum

Jim Knopf, der berühmteste kleine Lokomotivführer der Welt, und sein bester Freund Lukas kommen nach Wiesloch! Zusammen mit den Lesepaten der Bürgerstiftung Wiesloch erzählt Jim an verschiedenen Stationen über Lummerland und von seinen Abenteuern mit dem Scheinriesen, im Drachenland und beim Kaiser von Mandala. Lokomotive Emma kann leider nicht kommen, aber Jim lädt alle seine kleinen Freunde zu einer lustigen Zugfahrt mit der Feldbahn ein. Für die ganz kleinen Geschwister seiner Zuhörer haben Jim und Lukas eine Bilderbuchstation eingerichtet.

Eintritt: 
frei

Mittwoch, 02.10.2013 15:00 Uhr

Kinder & Jugend

Literarisches Geocaching

Schatzsuche quer durch Wiesloch

Kinder und Jugendliche begeben sich auf die moderne Art der Schnitzeljagd: Wir suchen per Handy/GPS innerhalb der Stadt Wiesloch nach vorgegebenen Zielen. Die Suche ist themenbezogen: Es werden markante literarische und historische Eckpunkte von den Teilnehmern angelaufen. Dabei müssen – um auf dem kürzesten Weg zum Ziel zu kommen – Aufgaben gelöst werden. Voranmeldung in der Stadtbibliothek ab dem 20.09. Begrenzte Teilnehmerzahl (Anmeldung erforderlich)

Eintritt: 
frei

Mittwoch, 02.10.2013 18:00 Uhr

Feldbahnmuseum Wiesloch, In den Weinäckern 2,
69168 Wiesloch

Erwachsene

Von Todtschläger-Cabriolets und der ersten Eisenbahn

Bronner und Kußmaul auf Reisen

1836 reiste der Wieslocher Apotheker Johann Philipp Bronner in die Champagne, studierte den Weinbau und veröffentlichte seine Forschungen. Nebenbei schrieb er über Verkehrsmittel, Sitten und Gebräuche. Unserem Reporter ist es gelungen, ihn persönlich zu befragen. Adolph Kußmaul, sein Vater war Bezirksarzt in Wiesloch, beschreibt in seinen Jugenderinnerungen eines alten Arztes (1899) Die Eröffnung der ersten badischen Eisenbahn und in dem Kapitel Verlobung, wie er seine Angehimmelte mit den verschiedensten Verkehrsmitteln von Wiesloch über Sinsheim bis nach Treschklingen begleitet. Wieslocher Schüler lesen die beiden amüsanten Berichte. Fahrt mit der Feldbahn und Führung durch das Museum.

Eintritt: 
frei

Mittwoch, 02.10.2013 19:00 Uhr

Palatin Wiesloch, Ringstraße 17–19,
69168 Wiesloch

Literatur & Kunst

Reiner Kunze liest aus seinen Werken

Reiner Kunze, 1977 zum Verlassen der DDR gezwungen, wurde am 16. August 80 Jahre alt. Wort für Wort lässt er teilhaben an ungewöhnlichen Beobachtungen, musischen Erlebnissen und poetischer Selbstvergewisserung. Mal spricht er liebevoll zärtlich, mal nüchtern wägend vom Frösteln der Seele und geliebter Liebe, vom Wunsch, die Dinge zu erkennen oder davon, die Welt zu enthassen. Auch die DDR-Mauer wird thematisiert. Für sein beeindruckendes lyrisches, essayistisches und erzählendes Werk erhielt er international die bedeutendsten Literaturpreise (Deutschlandradio Kultur). Der Maler Prof. Horst Sauerbruch zeigt begleitend 50 kleinformatige Aquarelle zu Kunzes Kinderbuchtexten, die einen harmonischen Gleichklang der Empfindungskraft vermitteln. Die von Publikum und Presse gefeierte Harfenistin Silke Aichhorn gestaltet den Abend musikalisch.

Eintritt: 
frei

Mittwoch, 02.10.2013 20:00 Uhr

Wichernhaus, Wichernstr. 10,
69168 Wiesloch-Baiertal

Kulinarisches

Gefährliche Soirée

Ein adeliger Wein-Abend zu Baiertal mit dem Weingut des Reichsgrafen zu Hoensbroech, Johannes Hucke und der Band Lost Paradise

Unweit von Wiesloch, unter der Reblage Himmelberg, liegt das Weingut der Reichsgrafen zu Hoensbroech. Eine Art Hoensbroech-Privatkrimi, benannt nach dem Weinberg, verfasste der Kraichgau-Liebhaber Johannes Hucke: Märchenhafte und vinologische Elemente dominieren … doch sollte man sich nicht zu sicher wähnen. Im Wechsel mit Weinproben, anekdotenreich moderiert vom Reichsgrafen und Marquis zu Hoensbroech, liest Hucke aus dem neuen Werk. Die Band Lost Paradise, durch zahlreiche Auftritte zwischen Neustadt, Heidelberg und Rastatt bekannt, spielt eigene Songs nach Texten von Hucke: jazzig, rockig, verspielt und melancholisch.

Eintritt: 
15 € (inklusive 3 Weine & Knabbereien)

Donnerstag, 03.10.2013 11:00 Uhr

Atelier Urlaß, Hauptstraße 123,
69168 Wiesloch

Erwachsene

Lyrik-Salon I: Nico Bleutge

Vom Öffnen der Sinne – Poesie und Landschaft

Nico Bleutge ist ein Dichter der feinen Wahrnehmungsnuance. Der 1972 in München geborene und seit einigen Jahren in Berlin lebende Autor beschäftigt sich mit den Aggregatzuständen von Naturstoffen, mit Wind- und Wellenbewegungen, mit Lichtwechseln, Schattenspielen und den kleinsten Veränderungeneiner Landschaft. In seinem jüngsten Band verdecktes gelände (2013) konzentriert sich der Dichter auf die Übergänge zwischen Tagzeit und Nachtzeit, zwischen hell und dunkel, die Bewusstseinsgrenzen zwischen Traum, Schlaf und Wachzustand, aber auch wie schon in seinen früheren Gedichten auf die Übergänge vom Artefakt zur Natur. Einführung: Michael Braun

Eintritt: 
8 €

Donnerstag, 03.10.2013 15:00 Uhr

Kulturhaus Wiesloch, Saal, Gerbersruhstraße 41,
69168 Wiesloch

Erwachsene

Werke aus einheimischen Federn

Wieslocher Autoren machen auf

Die schriftstellerische Szene in Wiesloch ist breit gefächert: Der Roman von Karin Hirn Der Garten des Apothekers versetzt uns in die Zeit des 19. Jahrhunderts, in welcher der Apotheker und Weinbaufachmann Johann Philipp Bronner Wiesloch nachhaltig geprägt hat. Anton Ottmanns Roman Trauerjahre erzählt, wie ein Wieslocher Buchhändler vom Tod seiner Frau vollkommen aus der Bahn geworfen wurde und wie er seine Trauer überwindet. Peter Schneider liest aus seinem Wiesloch-Krimi Das unbekannte Herz, der die Folgen von Organtransplantation zum Thema hat und aus seinem neuen Theaterstück Kreshnas Friedensreise. Die musikalische Umrahmung übernimmt Helmut Dörr mit seinen Kompositionen zu eigenen Mundarttexten.

Eintritt: 
5 €

Donnerstag, 03.10.2013 20:00 Uhr

Pankratiuskapelle Altwiesloch, Schulstraße,
69168 Wiesloch

Erwachsene

Aufgewacht: nu wol ûf, ritter!

Minnelieder des von Wissenlo

Nu wol ûf, ritter, es ist tac mahnt der Wächter in der Frühe. Der Ritter muss seine geliebte Dame verlassen. Ach und Weh …, so klagte Ende des 12. Jahrhunderts der von Wissenlo. Sein Name verweist auf den Ort Wiesloch. Minnesänger-Texte sind in der Manessischen Liederhandschrift überliefert. Aber wie haben sie als Lieder geklungen? Was für Instrumente wurden gespielt? Was wissen wir über die Lieder, ihre Dichter und ihre Zeit? Das wissen die Freiburger Spielleyt und sie teilen ihr Wissen. Das Ensemble hat die vier Tag- und Wächterlieder des von Wissenlo vertont und begeistert durch Spielfreude und gewissenhafte Interpretation der historischen Vorlagen.

Eintritt: 
12 €

Freitag, 04.10.2013 15:00 Uhr

PZN Wiesloch, Heidelberger Straße 1a,
69168 Wiesloch

Erwachsene

Ohren auf: Vom Lesen hören

Lesekreise stellen sich vor

Warum tun sich Menschen zusammen, um gemeinsam zu lesen oder über ein Buch zu sprechen? Lesen in der Gruppe bedeutet Gedanken- und Bücheraustausch, Anregung, Lesetipps und geselliges Beisammensein mit anderen Literaturbegeisterten. Sechs Literaturkreise stellen sich beispielhaft vor: wie sie sich fanden, seit wann und was sie lesen, wie sie vorgehen und warum sie Nachahmung empfehlen. Wolfgang Widder (bekannt von 2lesen1, 1 Buch im Dreieck und Wieslocher LesArt) moderiert, Hanna und Christoph Mahla musizieren. In der Pause werden Getränke und Kuchen angeboten. Anschließend lesen Mitglieder des Nußlocher Lesekreises mit verteilten Rollen aus Bunbury von Oscar Wilde.

Eintritt: 
frei

Freitag, 04.10.2013 16:00 Uhr

Pankratiuskapelle Altwiesloch, Schulstraße,
69168 Wiesloch

Literatur & Kunst

Aufgeschlagen

Bilder vom Mittelalter – Ritter und Turnier, Falkenjagd und Minnespiel

Mittelalterjahrmärkte und Spektakel boomen. Das einst finster gescholtene Zeitalter weckt helle Begeisterung. Woher beziehen wir unsere Vorstellungen von damals? Weitgehend von den Illustrationen eines kostbaren Pergament-Codex, der Manessischen Liederhandschrift. Sie versammelt Texte von 137 Minnesängern von 1160/70 bis 1330, darunter vier des von Wissenlo (vertont von den Freiburger Spielleyt). Jedem Dichter ist eine farbenprächtige ganzseitige Miniatur gewidmet, die Einblick gewährt in das höfische Leben der Stauferzeit. Der Blick in den originalen Codex ist den meisten Menschen verwehrt. Die ausgestellten Faksimiles von rund 24 dieser Miniaturen erlauben intensive Betrachtung. Ausstellungsdauer: Freitag, 04.10.13 bis Sonntag, 06.10.13 & Freitag, 11.10.13 bis Sonntag, 13.10.13 & Freitag, 18.10.13 bis Sonntag, 20.10.13 (16–18 Uhr).

Eintritt: 
frei

Freitag, 04.10.2013 18:00 Uhr

Evang. Erwachsenenbildung, Heidelberger Straße 9,
69168 Wiesloch

Literatur & Kunst

Bücher bekommen Flügel

Die experimentellen Bücher von Odine Lang beschäftigen sich mit der Natur, mit Wachstum und dem Wechselspiel von natürlich gewachsener Form und Menschengeschaffenem. In dieser Ausstellung werden die ungewöhnlichen Buchformen erlebbar: Bücher werden Objekte, die ungewöhnliche Seitenfolgen und Faltungen zeigen. Sie eröffnen eine neue Sicht auf das Büchermachen, zeigen Spielräume zum Experimentieren mit Papier und Bindungen. Odine Lang ist Buchkünstlerin. Sie hat Grafik-Design in Hannover und Kunst und Design an der Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig studiert und wurde mit mehreren Preisen ausgezeichnet. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog, der käuflich zu erwerben ist. Einführung : Angelika Senft-Rubarth. Vernissage : Freitag, 04.10.13 (18 Uhr), Ausstellungsdauer: Freitag, 04.10.13 bis Freitag, 18.10.13, zu den Öffnungszeiten der EEB.

Eintritt: 
frei

Freitag, 04.10.2013 20:00 Uhr

Ottheinrich-Gymnasium Wiesloch, Gymnasiumstraße 1–3,
69168 Wiesloch

Lyrik & Poetry Slam

Herz gegen Kopf?

Nora Gomringer – Poetry Slam und mehr

Sie ist der Shootingstar der Lyrik-Szene. Nora Gomringer: Gefeierte Sprach- und Sprechkünstlerin. Ihr Publikum wundert sich, lacht, weint und erschrickt – was bleibt, das ist reine Freude an der Kraft der Poesie, so die Jury, die ihr im vorigen Jahr den Joachim-Ringelnatz-Preis verlieh. Mehr als ein Dutzend Lyrikpreise hat die 33-jährige Lyrikerin erhalten. Über 80 Auftritte absolviert sie im Jahr. Der besondere Reiz dieser Veranstaltung liegt im Wechsel von Beiträgen der Performance-Poetin und den lyrischen Versuchen (Poetry Slam) der Anwesenden. Musikalische Umrahmung: Big Band OHG.

Eintritt: 
10 €

Freitag, 04.10.2013 20:00 Uhr

Bürgerhaus Altwiesloch, Schulstraße,
69168 Wiesloch

Kulinarisches

Was trinkt man auf der Opernbühne?

Dieter Degreif, weit über Wieslochs Grenzen hinaus bekannter Rezitator, erzählt, was in den großen Werken auf den Bühnen der Welt getrunken wird, und kommt zu dem Schluss: es ist meistens Wein. Und Wein gehört zu Wiesloch wie der Korken in die Flasche. Machen Sie die Ohren auf, um Herrn Degreif und den Hörproben aus Opern und Operetten zu lauschen! Machen Sie die Geschmacksknospen auf, wenn Sie authentische, zur Musik passende Weine probieren!

Eintritt: 
8 € (inkl. Weinprobe)

Samstag, 05.10.2013 10:00 Uhr

Evang. Erwachsenenbildung, Heidelberger Straße 9,
69168 Wiesloch

Literatur & Kunst

Buch und Experiment

Workshop mit der Künstlerin Odine Lang

Bücher neu entdecken – Bücher können ungewöhnliche Formen annehmen: lange, zickzackgefalzte Leporelli, Flatterbücher ohne festen Anfang und Ende, Bücher, die zum Objekt werden können, kleine Hefte mit witzigen Details oder Hefte aus unkonventionellen Materialien. Experimentelle Bücher erlauben uns einen spielerischen Umgang mit vielfältigen gestalterischen Mitteln. Beispiele werden im Kurs vorgestellt, ebenso wie unkomplizierte Binde- oder Falttechniken. In diesem Workshop, geleitet von der Künstlerin Odine Lang, tragen wir Bilder, Fundstücke, Texte zusammen. Wir zeichnen, malen, drucken, schneiden, kleben … und entwickeln eine passende äußere Form oder Buchbindung für unser Projekt. Für diese Arbeiten an Unikaten oder Kleinstauflagen sind keine buchbinderischen Vorkenntnisse erforderlich.

Eintritt: 
70 € für beide Tage (maximal 12 Teilnehmer)

Samstag, 05.10.2013 10:15 Uhr

Allgemein

Marsch der Poesie

Die Literatur erobert die Straße

Ein Happening mit Straßentheater­elementen rund um Sprache/Buch/Literatur/Lesen/Schreiben/Text Was Sie erwartet: Eine Bücherprozession – eine rollende Kopfgalerie – laufende Wörter – Stelzenläufer – Hexen – Poems to take away – Einradler – Bücherjongleure – Once upon a time – Flüsterpropaganda – ein Holzbuch – laufende Litfaßsäulen – Dancing words – Struwwelpeter & Co. – rätselhafte Regenschirme – Einladungen – Provokationen, Weisheiten und Merkwürdigkeiten – Bücher auf Rädern und anderes mehr Es nehmen teil: Gruppen verschiedener Vereine und Organisationen: cha cha club Wiesloch, Kinder- und Jugendzirkus Konfetti Heidelberg, GTRS Schatthausen, Jugendgruppe der Alevitischen Gemeinde Wiesloch, Kulturkreis Bad Schönborn e. V., Stadtbücherei Walldorf, Stadtbibliothek Wiesloch, TSG Wiesloch, Buchhandlung Eulenspiegel, Wieslocher Lokalredaktion der Rhein-Neckar-Zeitung, Spielmanns- und Fanfarenzug Frauenweiler; Gruppen der Schillerschule, der Pestalozzi-Schule Baiertal, der Luise-Otto-Peters-Schule und der Berufsschule im SRH Berufsbildungswerk Neckargemünd; Theatergruppen: Die Maske, Die Engel, Theater im Bahnhof Dielheim, Forum 84 Walldorf, Werkraumtheater Walldorf, Volksschauspiele Nußloch sowie Aktivitäten von Einzelpersonen. Der Marsch mündet in den Literatur-Jahrmarkt.

Samstag, 05.10.2013 11:30 Uhr

Evang. Kirchplatz, Evang. Kirchplatz,
69168 Wiesloch

Allgemein

Augen und Ohren Aufgemacht: Wortakrobaten und Sprachartisten

Ein Literatur-Jahrmarkt

Anregendes, Heiteres, Informatives, Musikalisches, Verspieltes , Rätselhaftes, Sportliches , Überraschendes von und für Menschen aller Altersgruppen. Auf der Bühne und in den Buden erwartet Sie ein buntes Programm : Sprechfugen – Buchstabenakrobatik – Frottagen – eine internationale Bude – ein Maxi-Memory – Theater-Ausschnitte – Zweizeiler – Gedicht-Aktionen – Mini-Lesungen – Worttürme – Lesen mit Braille – Veranstaltungshinweise – Lieder zum Mitsingen – Porträts baden-württembergischer Schriftsteller – eine Luftballon-Aktion – Hexengeschichten und Malaktionen – heitere Stadträte – Kreuzworträtsel – Buchstabensuppe und anderes mehr. Beteiligt sind: Musikschule Südliche Bergstraße, Kinder- und Jugendzirkus Konfetti Heidelberg, Badischer Blinden- und Sehbehindertenverein, Bücher-Dörner, Kindergarten St. Laurentius, Albert-Schweitzer-Schule, Stadtbibliothek Wiesloch, GTRS Schatthausen, TSG Wiesloch, Hausfrauenbund Wiesloch, Die Engel, Die Maske, Arbeitstherapie des PZN, Ottheinrich-Gymnasium, Pestalozzi-Schule, cha cha club Wiesloch und andere sowie Jutta Werbelow als Moderatorin.

Samstag, 05.10.2013 19:30 Uhr

Ascot, Kaiserlich Kammer 2,
69168 Wiesloch

Erwachsene

Auf Mörderjagd

Wieslocher Kriminacht 2013

Die Wieslocher Kriminacht wird zu einem Markenzeichen. Mit großem Erfolg wurde sie im vorigen Jahr vom Kulturforum Südliche Bergstraße präsentiert. Nun versprechen Krimi-Lesungen mit Pfiff im Rahmen der Literaturtage ein weiteres Mal spannende und vergnügliche Unterhaltung. Bekannte und beliebte Krimiautoren der Metropolregion Rhein-Neckar-Pfalz schicken ihre Kommissare auf mörderische Jagden. Lokalkolorit ist garantiert. Acht Autoren (Marlene Bach, Wolfgang Burger, Toni Feller, Marcus Imbsweiler, Walter Landin, Claudia Schmid, Harald Schneider und Fenna Williams) servieren spannende Mordfälle an vier Tatorten der Altstadt in 14 Lesungen. Details : Kriminacht-Flyer.

Eintritt: 
11 € (VVK), 15 € (AK)

Sonntag, 06.10.2013 10:00 Uhr

Evang. Erwachsenenbildung, Heidelberger Straße 9,
69168 Wiesloch

Literatur & Kunst

Buch und Experiment

Workshop mit der Künstlerin Odine Lang

Bücher neu entdecken – Bücher können ungewöhnliche Formen annehmen: lange, zickzackgefalzte Leporelli, Flatterbücher ohne festen Anfang und Ende, Bücher, die zum Objekt werden können, kleine Hefte mit witzigen Details oder Hefte aus unkonventionellen Materialien. Experimentelle Bücher erlauben uns einen spielerischen Umgang mit vielfältigen gestalterischen Mitteln. Beispiele werden im Kurs vorgestellt, ebenso wie unkomplizierte Binde- oder Falttechniken. In diesem Workshop, geleitet von der Künstlerin Odine Lang, tragen wir Bilder, Fundstücke, Texte zusammen. Wir zeichnen, malen, drucken, schneiden, kleben … und entwickeln eine passende äußere Form oder Buchbindung für unser Projekt. Für diese Arbeiten an Unikaten oder Kleinstauflagen sind keine buchbinderischen Vorkenntnisse erforderlich.

Eintritt: 
70 € für beide Tage (maximal 12 Teilnehmer)

Sonntag, 06.10.2013 20:00 Uhr

Luxor-Filmpalast Wiesloch-Walldorf, Impexstraße 1,
69190 Walldorf

Erwachsene

Macht er sich uns auf?

Sten Nadolny Weitlings Sommerfrische

2004 haben Wiesloch und Walldorf im Rahmen von 2lesen1 mit Sten Nadolny die Langsamkeit entdeckt; nach wie vor ist seine damalige Lesung in Wiesloch präsent. Nun liest Nadolny aus seinem neuesten Roman Weitlings Sommerfrische: Er ist eine fantastische Reise zum eigenen Ich auf mehreren Zeitebenen, ein Fragespiel nach dem Was-wäre-wenn? und nach der Identität. Dies und ein raffinierter Wechsel der Perspektiven, Beobachtungen und Bewertungen geben dem Roman seine große Tiefsinnigkeit. Autobiographische Elemente sind dabei unverkennbar; die Grenzen zwischen schriftstellerischer Freiheit, der Wahrheit und Wirklichkeit deckt der Autor hoffentlich in der Diskussion nach der Lesung auf.

Eintritt: 
10 €

Montag, 07.10.2013 10:00 Uhr

Grundschule Schatthausen, Ortsstraße 6,
69168 Wiesloch-Schatthausen

Kinder & Jugend

Mein Lehrer kommt im Briefumschlag

Die Kinderbuchautorin Iris Lemanczyk ist zu Gast in der 3. und 4. Klasse der Grundschule Schatthausen und stellt sich und ihr Buch Mein Lehrer kommt im Briefumschlag vor. Geschlossene Veranstaltung. Infos unter: www.irislemanczyk.de

Eintritt: 
frei

Montag, 07.10.2013 20:00 Uhr

Berufliches Trainingszentrum Rhein-Neckar (BTZ), Lempenseite 46,
69168 Wiesloch

Erwachsene

Marion Tauschwitz

Hilde Domin. Das heikle Leben meiner Worte

Mit ihrer Dichtung macht Hilde Domin (1909–2006) das Buch auf zu ihrem Leben, zu ihrem Inneren. Viele Rätsel bleiben dabei offen und laden ein zu Interpretationen. Sind diese richtig? Wer, wenn nicht Marion Tauschwitz, die Domin-Biographin und Domin-Vertraute, wäre besser geeignet, den Schlüssel zu liefern, um Hilde Domins Leben und Werk für uns aufzumachen. Für ihr neuestes Buch hat Tauschwitz 20 Gedichte ausgewählt, deren Sinn und Aussagekraft sich erst mit den biographischen und entstehungsgeschichtlichen Hintergründen erschließen. Sie stellt die lyrischen Bilder in den Lebenshorizont der Dichterin und eröffnet damit eine nachvollziehbare Sichtweise auf deren Tiefe und Gehalt.

Eintritt: 
8 €

Dienstag, 08.10.2013 08:30 Uhr

Tom-Mutters-Schule, Parkstraße 4,
69168 Wiesloch

Kinder & Jugend

Die Kuh Lieselotte kommt

Alexander Steffensmeier, Autor und Illustrator der populären Kuh Lieselotte-Bilderbücher, liest und zeichnet für Kinder der Grundstufe der Tom-Mutters-Schule. Geschlossene Veranstaltung. Infos unter: www.alexandersteffensmeier.de

Eintritt: 
frei

Dienstag, 08.10.2013 15:00 Uhr

Stadtbibliothek Wiesloch, Gerbersruhstraße 41,
69168 Wiesloch

Kinder & Jugend

Die Kuh Lieselotte kommt für alle

Lieselotte ist eigentlich eine ganz friedliche Kuh. Doch wenn sie sich aufmacht, hinterlässt sie um sich herum meistens Aufregung und Durcheinander. Alexander Steffensmeier ist der Autor und Illustrator der populären Kuh Lieselotte-Bilderbücher. Er kommt in die Stadtbibliothek, liest vor, erzählt und zeichnet seine Figuren auf dem Flipchart. Infos unter: www.alexandersteffensmeier.de

Eintritt: 
frei

Dienstag, 08.10.2013 20:00 Uhr

Sparkasse Heidelberg, Hauptstraße 130,
69168 Wiesloch

Integration

Autorenlesung und Gespräch mit Feridun Zaimoglu

Feridun Zaimoglu, geboren 1964 im anatolischen Bolu, lebt seit 35 Jahren in Deutschland. Er studierte Kunst und Humanmedizin und arbeitet als Schriftsteller, Drehbuchautor und Journalist. Zaimoglu erhielt verschiedene literarische Auszeichnungen und war Stipendiat der Villa Massimo in Rom. Um Liebe, Trauer und Vergebung im Ruhrpott geht es in seinem Roman Ruß, aus dem er an dem Abend lesen wird. Ein Kiosk in Duisburg ist der Ausgangspunkt einer rasanten Geschichte, dieihren Helden durch den Ruhrpott, nach Warschau und bis auf die Großglocknerstraße führt – und an die Grenzen seiner Liebes- und Leidensfähigkeit. Zaimoglu zeigt das Drama eines Menschen, den nach der Ermordung seiner Frau kaum noch etwas im Leben hält, vor dem Hintergrund einer Welt, die durch eine lange Tradition geprägt ist und sich gerade neu erfindet.

Eintritt: 
frei (Karten erforderlich, im Rathaus erhältlich)

Dienstag, 08.10.2013 20:00 Uhr

Winzerkeller Wiesloch, Bögnerweg 3,
69168 Wiesloch

Kulinarisches

Flasche um Flasche aufgemacht

Weinfreuden von den Römern bis in die Gegenwart

Weinbaupionier Johann Philipp Bronner machte sich im 19. Jahrhundert von Wiesloch aus auf, Methoden zur Verbesserung der Weinqualität zu erforschen. Doch Wein spielt schon seit dem Altertum eine bedeutende Rolle. Dieter Degreif, weit über Wieslochs Grenzen hinaus bekannter Rezitator, stellt Gedichte aus den unterschiedlichsten Epochen sozusagen quer Weinberg vor. Hans Rensch, Pfarrer i. R. und Weinexperte, kredenzt und erläutert dazu passende Weine aus dem Angebot des Winzerkellers Wiesloch.

Eintritt: 
8 € (inkl. Weinprobe)

Mittwoch, 09.10.2013 10:00 Uhr

Maria-Sibylla-Merian-Grundschule Wiesloch, Johann-Philipp-Bronner-Straße 39–41,
69168 Wiesloch

Kinder & Jugend

TINO kommt

Der Kinderbuchautor TINO kommt mit seinem geheimnisvollen Koffer in die Maria-Sibylla-Merian-Grundschule, um für Kinder der 2. Klasse zu lesen und zu zeichnen, mit ihnen zu erzählen, zu staunen und zu lachen. Geschlossene Veranstaltung. Infos unter: www.tino-lesereise.de

Eintritt: 
frei

Mittwoch, 09.10.2013 10:00 Uhr

Ottheinrich-Gymnasium Wiesloch, Gymnasiumstraße 1–3,
69168 Wiesloch

Kinder & Jugend

Autorenlesung für die Oberstufe des Ottheinrich-Gymnasiums mit Feridun Zaimoglu

Der bekannte Romanautor Feridun Zaimoglu liest aus seinem Erzählband Zwölf Gramm Glück. Was bleibt, wenn das große Glück nicht mehr zu haben ist und das Leben zu versanden droht? In ebenso fulminanten wie filigranen Geschichten erzählt Zaimoglu von der Suche nach dem kleinen beglückenden Rest. Der Autor stellt an diesem Vormittag den Schülern der Oberstufe sich und sein Werk vor.

Eintritt: 
frei

Mittwoch, 09.10.2013 14:30 Uhr

Maria-Sibylla-Merian-Grundschule Wiesloch, Johann-Philipp-Bronner-Straße 39–41,
69168 Wiesloch

Integration

Abenteuer Lesen

Eine Reise mit dem Kleinen Prinzen ins Alphaland

Hallo, da bin ich! Der Kleine Prinz. Ich lade euch auf meinen kleinen Planeten ein. Hört und seht meine Geschichte! Auf dem Planeten des Königs geht die Sonne an einem Tag 43 mal unter. Reist mit mir durch das Universum – klickt auf jeden beliebigen Planeten, um ihn anzuschauen und zu entdecken. Lernt den Fuchs kennen und versucht, ihn zu zähmen. Wie heißt euer Fantasie-Planet? Ihr lernt die Asteroiden 325, 326, 327 kennen und die Menschen, die dort leben. Gestaltet euer eigenes Büchlein vom Besuch der Planeten. Zum Schluss ein Quiz: wahr oder gelogen? Gewinnt ein Puzzle vom Kleinen Prinzen.

Eintritt: 
frei

Mittwoch, 09.10.2013 18:00 Uhr

Lyrik & Poetry Slam

Rappen mit dem Hip Hop-Pionier Toni-L

für Jugendliche ab 16 und Erwachsene

Der deutschsprachige Rap ist heute aus der Musikszene nicht mehr wegzudenken, doch er hat einen langen Weg hinter sich: Ursprünglich als Sprachrohr von Diskriminierten ins Leben gerufen, hat sich der Rap vom Freestyle zum geschriebenen Wort bis hin in die Charts und in die Welt der Literatur weiterentwickelt. Der Hip Hop-Pionier Toni-L, Gründungsmitglied von Advanced Chemistry und Mitglied von Brothers Keepers hat mehr als 20 Jahre Hip Hop-Geschichte geschrieben. In dem zweitägigen Workshop zeigt Toni-L, worauf es beim Schreiben und Vortragen eines Raps ankommt und wie sich die Hip Hop- und Rap-Szene entwickelt hat. Zum Finale der Literaturtage am 20. Oktober um 20 Uhr haben Sie die Möglichkeit, Ihren Rap begleitet von der Wieslocher Liveband The Base Kicks im Palatin aufzuführen.

Eintritt: 
25 € für beide Tage

Mittwoch, 09.10.2013 20:00 Uhr

Kulturhaus Wiesloch, Saal, Gerbersruhstraße 41,
69168 Wiesloch

Erwachsene

Aufgehorcht

Vier Arten, die Nachtigallen zu hören, mit Thommie Bayer

Thommie Bayer liest aus seinem neuen Roman Vier Arten, die Liebe zu vergessen und die Nachtigallen (Jutta Werbelow, Rolf Schaude, Martin Haaß) spielen und singen dazu. Nach ihrem wunderbaren Projekt Aprilwetter kommen der Autor und die charmante Kultband erneut zusammen. Die Nachtigallen sind auch die Hauptfiguren in Thommie Bayers Roman. So heißt darin die Gesangsgruppe von vier Schulfreunden, die sich nach 20 Jahren am Grab ihrer Lehrerin und Mentorin wiedertreffen und sich an einem langen Wochenende in Venedig auf die Spuren ihrer Freundschaft, ihrer Lieben und ihres Lebens begeben. Thommie liest, die Nachtigallen singen. Gewohnt sympathisch und berührend.

Eintritt: 
12 €

Donnerstag, 10.10.2013 10:00 Uhr

Schillerschule Wiesloch, Schillerstraße 2,
69168 Wiesloch

Kinder & Jugend

Manfred Mai liest

Der bekannte Kinderbuchautor Manfred Mai ist zu Gast in der Schillerschule und nimmt Kinder der 3. Klasse mit auf eine packende Reise durch die Welt seiner Bücher. Geschlossene Veranstaltung. Infos unter: www.manfred-mai.de

Eintritt: 
frei

Donnerstag, 10.10.2013 15:00 Uhr

Stadtbibliothek Wiesloch, Gerbersruhstraße 41,
69168 Wiesloch

Kinder & Jugend

Pinocchio reloaded

Figurentheater theater en miniature

Geppetto schnitzt eine Puppe, tauft sie Pinocchio und schickt sie zur Schule. Doch auf dem Weg dorthin entdeckt Pinocchio ein Puppentheater, das ihn unwiderstehlich anzieht. Damit beginnt für ihn eine Reihe aufregender Abenteuer: Er wird von listigen Gaunern betrogen, gerät in eine wilde Verfolgungsjagd, begegnet aber auch guten Freunden. Zusammen mit ihnen findet er heraus, wem er vertrauen kann, wer er ist und was er will und findet so seinen eigenen Weg. Eine Bearbeitung des Romans von Carlo Collodi als Figurentheater und Schauspiel. Kartenausgabe in der Stadtbibliothek ab dem 27.09. Begrenzte Teilnehmerzahl (Anmeldung erforderlich). Infos unter: www.theater-en-miniature.de

Eintritt: 
frei

Donnerstag, 10.10.2013 18:00 Uhr

Gemeindesaal St. Laurentius Wiesloch, Adenauerplatz,
69168 Wiesloch

Lyrik & Poetry Slam

Rappen mit dem Hip Hop-Pionier Toni-L

Für Jugendliche ab 12

Der deutschsprachige Rap ist heute aus der Musikszene nicht mehr wegzudenken, doch er hat einen langen Weg hinter sich: Ursprünglich als Sprachrohr von Diskriminierten ins Leben gerufen, hat sich der Rap vom Freestyle zum geschriebenen Wort bis hin in die Charts und in die Welt der Literatur weiterentwickelt. Der Hip Hop-Pionier Toni-L, Gründungsmitglied von Advanced Chemistry und Mitglied von Brothers Keepers hat mehr als 20 Jahre Hip Hop-Geschichte geschrieben. In dem zweitägigen Workshop zeigt Toni-L, worauf es beim Schreiben und Vortragen eines Raps ankommt und wie sich die Hip Hop- und Rap-Szene entwickelt hat. Zum Finale der Literaturtage am 20. Oktober um 20 Uhr haben Sie die Möglichkeit, Ihren Rap begleitet von der Wieslocher Liveband The Base Kicks im Palatin aufzuführen.

Eintritt: 
15 € für beide Tage

Donnerstag, 10.10.2013 20:00 Uhr

Rutz Café bei der Backstube, Altrottstraße 50 ,
69190 Walldorf

Kulinarisches

Mörderische Teatime

Aufgemacht zum letzten Aufguss!

Kann man seinen Horizont angenehmer erweitern als über die Geschmacksknospen? Tee beispielsweise kann uns mit seinem Aroma weit weg versetzen, gibt Ruhe oder regt an. Mit Carsten Sebastian Henn und Bäckerfamilie Rutz machen wir uns auf nach Cambridge, zur einzigen Teeplantage Englands und zur Klärung des Tods zweier Kulinaristik-Professoren, deren Leichen in feinstem Darjeeling-Tee eingelegt in einem Kahn gefunden wurden. Tee, Sandwiches und Scones, sehr passend zum englischen Tatort, machen die Lesung zu einer gemütlich-genüsslichen Veranstaltung. Henn ist Schriftsteller, Restaurantkritiker und erklärter Gourmet, dessen Bücher regelmäßig auf den Bestsellerlisten stehen.

Eintritt: 
8 € (inkl. Catering)

Donnerstag, 10.10.2013 20:00 Uhr

Fun-4-You Wiesloch, Gewann Haagen 7,
69168 Wiesloch

Lyrik & Poetry Slam

WORD UP! Poetry Slam

In Zusammenarbeit mit dem DAI Heidelberg. Poetry Slam erobert seit Jahren die Bühnen der Kulturhäuser. Autoren präsentieren hier im Wettbewerb ihre Texte. Jeder Poet hat 6 Minuten Zeit für seinen Auftritt. Das Publikum bildet die Jury und gibt den Poeten direktes Feedback. So wird jeder Poetry Slam zu einem Ereignis, bei dem nichts vorhersehbar ist. Baden-Württemberg hat sich in den letzten Jahren zu einer Hochburg dieser Kultur entwickelt und herausragende Slam-Poeten hervorgebracht, wie Nektarios Vlachopoulos aus Mannheim und Pierre Jarawan aus Kirchheim, die 2011 bzw. 2012 den Titel des deutschsprachigen Poetry Slam-Champions errangen. Bei den Baden-Württembergischen Literaturtagen 2013 wird eine Auswahl der besten Slam-Poeten des Landes dabei sein. Infos unter: www.wordup-hd.de

Eintritt: 
8 €

Freitag, 11.10.2013 10:00 Uhr

Grundschule Frauenweiler, Zeisigweg 1,
69168 Wiesloch

Kinder & Jugend

Zeichnen mit Alexandra Junge

Die Kinderbuchillustratorin und -autorin Alexandra Junge führt mit der 3. und 4. Klasse der Grundschule Frauenweiler eine Lesung mit Zeichenworkshop durch. Geschlossene Veranstaltung. Infos unter: www.alexandrajunge.de

Eintritt: 
frei

Freitag, 11.10.2013 16:00 Uhr

Pankratiuskapelle Altwiesloch, Schulstraße,
69168 Wiesloch

Literatur & Kunst

Aufgeschlagen

Bilder vom Mittelalter – Ritter und Turnier, Falkenjagd und Minnespiel

Mittelalterjahrmärkte und Spektakel boomen. Das einst finster gescholtene Zeitalter weckt helle Begeisterung. Woher beziehen wir unsere Vorstellungen von damals? Weitgehend von den Illustrationen eines kostbaren Pergament-Codex, der Manessischen Liederhandschrift. Sie versammelt Texte von 137 Minnesängern von 1160/70 bis 1330, darunter vier des von Wissenlo (vertont von den Freiburger Spielleyt). Jedem Dichter ist eine farbenprächtige ganzseitige Miniatur gewidmet, die Einblick gewährt in das höfische Leben der Stauferzeit. Der Blick in den originalen Codex ist den meisten Menschen verwehrt. Die ausgestellten Faksimiles von rund 24 dieser Miniaturen erlauben intensive Betrachtung. Ausstellungsdauer: Freitag, 04.10.13 bis Sonntag, 06.10.13 & Freitag, 11.10.13 bis Sonntag, 13.10.13 & Freitag, 18.10.13 bis Sonntag, 20.10.13 (16–18 Uhr).

Eintritt: 
frei

Freitag, 11.10.2013 20:00 Uhr

MLP Wiesloch, Hörsaal , Alte Heerstraße 40,
69168 Wiesloch

Erwachsene

Herbert Feuerstein

Reisen und andere Katastrophen

Herbert Feuerstein gehört zum Urgestein der deutschen Comedyszene. Der Kult-Moderator und Satiriker – früher Macher und Chefredakteur der Zeitschrift MAD und Partner von Harald Schmidt in der Fernsehshow Schmidteinander – reist gern und viel. Feuerstein liest aus seinem aktuellen Buch: Wortwitzig, schräg, skurril und mit Blick für exotische Details erzählt der Autor darin seine Erlebnisse und Eindrücke auf seinen Reisen in die ferne weite Welt. Mit viel Augenzwinkern und Menschenkenntnis macht Feuerstein unseren Blick auf für seine Sicht der Dinge und hält uns kräftig einen Spiegel vor. Feuerstein ist Feuerstein, niemand reist wie er, und also ist das Buch über seine Reisen ein einzigartiger Schatz (Elke Heidenreich).

Eintritt: 
12 €

Freitag, 11.10.2013 20:00 Uhr

Florapark Wagner Wiesloch, Hauptstraße 163,
69168 Wiesloch

Theater & Film

Salyas Töchter

Schattenspiel mit javanischen Figuren

Das umzusetzende Motto ist erzwungene Liebe und Heirat und die Konflikte, die sich daraus ergeben. Umgesetzt wird dieses Thema in Salyas Töchter durch mehrere Geschichten. Da zwingt zum Beispiel ein Riesenpriester mit hässlichem Aussehen den jungen Salya, seine Tochter zu heiraten. Die drei Töchter Salyas werden aus Prestigegründen von einem jungen aufstrebenden Prinzen namens Duryodana begehrt, aber dies scheitert, da andere Bewerber mit Kampf und Überzeugung die Liebe zweier Töchter erringen können. Duryodana überzeugt dann die jüngste Tochter, seine Königin zu werden, obwohl er weiß, dass sie seinen Widersacher als Liebhaber behalten will. Anlass genug für Spott und Lästereien der Diener.

Eintritt: 
frei

Samstag, 12.10.2013 11:00 Uhr

Stadtbibliothek Wiesloch, Gerbersruhstraße 41,
69168 Wiesloch

Kinder & Jugend

Vorhang auf für das Kamishibai!

Die Stadtbibliothek präsentiert ihre neueste Errungenschaft für Kinder. Das Kamishibai kommt ursprünglich aus Japan, wo vor der Zeit des Fernsehens tausende Erzähler mit ihren Fahrrädern und dem hölzernen Erzähltheater unterwegs waren, um Kindern Geschichten zu erzählen. Jetzt ist das Kamishibai auch nach Wiesloch gekommen. Die Vorlesepatin und ehemalige Erzieherin Antje Köhrer wird das Tisch-Klapp-Theater mit Bildern aus Bilderbüchern und den entsprechenden Geschichten füllen

Eintritt: 
frei

Samstag, 12.10.2013 11:00 Uhr

Pestalozzi-Schule Baiertal, Schulstraße 1,
69168 Wiesloch-Baiertal

Erwachsene

Aufgemacht!

Mit Georg Schweinfurth ins Herz von Afrika

Der Vater des berühmten Afrikaforschers Georg Schweinfurth(1836–1925) stammte aus Wiesloch, er ist also ein Kind der Stadt. Schwerpunkte seines Hauptwerks Im Herzen von Afrika wurden für die Veranstaltung von Prosa in Theatertexte umgewandelt. Sie werden von Schülern der Pestalozzi-Schule in spannenden literarisch-szenischen Streifzügen dargeboten, andere Passagen werden aus dem Original gelesen. So werden die Zuhörer mit den wichtigsten Inhalten von Schweinfurths Buch vertraut gemacht. Afrikanische Musik der Trommel-AG sorgt für die nötige Stimmung. Im Anschluss gibt es afrikanische Leckereien und afrikanische Kunstwerke, die im Unterricht gefertigt wurden.

Eintritt: 
frei

Samstag, 12.10.2013 15:00 Uhr

Volksbank Kraichgau, Geschäftsstelle Wiesloch, Hauptstraße 103,
69168 Wiesloch

Literatur & Kunst

Bilder-Bücher

Lieblingsbücher künstlerisch aufgemacht

Lieblingsbücher inspirierten junge Künstler der KIKUSCH, ihre Eindrücke gestalterisch zum Ausdruck zu bringen. Das Zusammenwirken von bildlicher und sprachlicher Betrachtung stellte für die Schüler eine besondere Herausforderung dar und vermittelte eine lebendige Beschreibung der ausgewählten Bücher. Machen Sie sich auf den Weg und besuchen Sie unsere Vernissage. Die Schüler stellen ihre Bücher-Kunst-Werke vor und lesen ausgewählte Textpassagen. Musikalisch wird dieser Nachmittag durch den Walldorfer Liedermacher Jörg Schreiner begleitet.

Eintritt: 
frei

Samstag, 12.10.2013 15:00 Uhr

Winzerkeller Wiesloch, Bögnerweg 3,
69168 Wiesloch

Erwachsene

Aufgemacht in die Weinberge

Pedro Sombrero liest seine Gedichte

Seit Jahren ist der Wieslocher Peter Gunsch alias Pedro Sombrero mit seinem australischen Hütehund Spencer zu Wanderungen und Spaziergängen in der Region unterwegs. Über seine Erlebnisse, Impressionen und Gefühle verfasste er Gedichte und Geschichten, die inzwischen in drei Büchern veröffentlicht wurden. Auf seinem kurzweiligen Spaziergang für Zwei- und Vierbeiner durch die Wieslocher Weinberge wird Peter Gunsch aus seinen Büchern rezitieren. Den Abschluss bildet eine Rast im Bussierhäusl mit Suppe und Getränken. Bei ungünstiger Witterung findet die Veranstaltung in der Turnhalle der Maria-Sibylla-Merian-Schule statt.

Eintritt: 
frei

Samstag, 12.10.2013 18:00 Uhr

Florapark Wagner Wiesloch, Hauptstraße 163,
69168 Wiesloch

Literatur & Kunst

Aufgewacht – erzählt mir was!

Lesung mit Diashow und Musik zur Fotoausstellung

In früheren Zeiten waren dem Schlossparkbesucher die Mythen zu den Statuen geläufig, er konnte sie lesen. Dieses Wissen ist heute oftmals verloren gegangen. Das Buch Steinweisen von Simone Deichmann hilft auf amüsante Weise, dem Parkbesucher die überlieferten Geschichten wieder näher zu bringen. Durch seine besondere Erzählweise wird ein eigener, geheimnisvoller Charakter erzielt. Wenn Statuen Geschichten erzählen … mit Diashow, Musik und Lesung aus dem Buch. Für ein multimediales Erlebnis sorgen eigens für das Projekt arrangierte Musikvideos, die während der Veranstaltung projiziert werden. Dazu tritt die Band Lycra Chest aus Hamburg mit ihrer charismatischen Sängerin Lamirah live auf.

Eintritt: 
frei

Samstag, 12.10.2013 20:00 Uhr

EnBW Wiesloch, Hauptstraße 152,
69168 Wiesloch

Erwachsene

Aufgemacht in andere Welten

Science Fiction

Heidrun Jänchen, Karsten Kruschel und Armin Rößler präsentieren aktuelle und preisgekrönte Science Fiction aus Deutschland. Fremde Welten, ferne Zeiten, fantastische Ideen: Heidrun Jänchen (Jena) entführt mit Humor und sozialkritischem Blick in eine Zukunft, die gar nicht so fern zu liegen scheint. Karsten Kruschel (Leipzig) lädt ein zu einer faszinierenden Reise in das Universum seiner Vilm-Romane. Armin Rößler (Rauenberg) nimmt die Zuhörer mit in die abenteuerlichen Weiten seiner Argona-Trilogie. Die drei Autoren wurden mehrfach für Preise nominiert, Heidrun Jänchen (beste Kurzgeschichte) und Karsten Kruschel (bester Roman) sind Träger des Deutschen Science Fiction Preises 2012.

Eintritt: 
8 €

Sonntag, 13.10.2013 11:00 Uhr

PZN Wiesloch, Heidelberger Straße 1a,
69168 Wiesloch

Literatur & Kunst

Aufgemacht – Einblick in einen besonderen Schatz

Kunstwerke von Patienten aus der Sammlung des PZN Wiesloch

Eine Sammlung von Zeichnungen und Malereien, von Patienten und Bewohnern des PZN geschaffen, wird erstmalig der Öffentlichkeit vorgestellt: Im PZN lag, über die Jahre vergessen, ein solcher Schatz brach. Das Erleben einer psychischen Ausnahmesituation, sagt Dr. Thomas Röske von der Prinzhornsammlung Heidelberg, regt Menschen gelegentlich zu intensiver künstlerischer Auseinandersetzung an. Der Begriff Outsider Art hat sich in der Kunstgeschichte etabliert, Galerien und Museen stellen Werke aus bzw. verkaufen sie. Die Werke faszinieren auch deswegen, weil sie einen Einblick in die besondere Weltsicht von Menschen ermöglichen, die der Normalität entrückt sind. Einführung : Dr. Thomas Röske, Leiter des Museums Sammlung Prinzhorn in Heidelberg. Vernissage: Sonntag, 13.10.13 (11 Uhr), Ausstellungsdauer: Sonntag, 13.10.13 bis Montag, 31.03.14

Eintritt: 
frei

Sonntag, 13.10.2013 11:00 Uhr

Stadtbibliothek Wiesloch, Gerbersruhstraße 41,
69168 Wiesloch

Literatur & Kunst

Leseoase – ein Platz zum Träumen

Wer träumt nicht davon, einmal ein eigenes Buch zu schreiben und zu gestalten? Kinder der Pestalozzischule Baiertal verwirklichen diesen Traum und erstellen ihr eigenes Buch – ein echtes Unikat! Nicht nur, dass sie ihre eigenen Texte verfassen, sie schöpfen selbst das Papier, schreiben ihren Text in Kalligrafie, illustrieren die Texte, gestalten das Titelbild und schließlich binden sie das Buch. Ergebnis ist ein einmaliger Literaturtage-Prachtband im DIN-A3-Format. Parallel dazu modellieren Kinder der Albert-Schweitzer–Schule Leseoasen nach eigenen Ideen und gestalten diese kunstvoll aus Recyclingmaterialien. Bei der Ausstellungseröffnung werden die Leseoasen präsentiert und das selbst gefertigte Buch vorgestellt. Das Quintett unter Leitung von Dr. Michael Merz spielt Filmmusik zu Kinderbüchern von Michael Ende und Astrid Lindgren.

Eintritt: 
frei

Sonntag, 13.10.2013 11:00 Uhr

Atelier Urlaß, Hauptstraße 123,
69168 Wiesloch

Erwachsene

Lyrik-Salon II: Simone Kornappel & Ulf Stolterfoht

Die Sprache aufgemacht – Poesie und Experiment

Nicht nur in seinem autobiografischen Gedichtband holzrauch über heslach (2007), sondern auch in seinen insgesamt fünf fachsprachen-Büchern hat der Ex-Stuttgarter und Wahl-Berliner Ulf Stolterfoht (Jg. 1963) eine fein ausgebildete ironische Verskunst entwickelt. All diese Gedichte, so schrieb ein begeisterter Kritiker, kommen daher wie eine Promenadenmischung aus Taugenichts, Bildnis des Dichters als junger Mann und Kinderbuch. Die Gedichte der Berliner Autorin Simone Kornappel (Jg. 1978) begeben sich mitten hinein in unsere Kunst- und Körperwelten und in unsere digitalisierten Lebensräume – sie dokumentieren und kritisieren den urbanen tinnitus, der unser Leben erschwert. Und sie spielen mit den Traditionen der Bildenden Kunst und der Ikonographie. Einführung : Michael Braun

Eintritt: 
8 €

Sonntag, 13.10.2013 16:00 Uhr

Sparkasse Heidelberg, Hauptstraße 130,
69168 Wiesloch

Erwachsene

Stephan Valentin

Ichlinge. Warum unsere Kinder keine Teamplayer sind

Ichlinge werden nicht als solche geboren. Sie sind das Produkt äußerer Faktoren. Doch das Trainieren der sozialen Kompetenz und Prävention im Bereich der Teamfähigkeit kann Ichlingen und generell Kindern und Jugendlichen das sichere Gefühl des Wir vermitteln und ihnen ein neues Motto für die Zukunft schenken: Zusammen leben und agieren statt einsamer Erfolg … Wir leben in einer Gesellschaft mit anderen und nicht in einem Vakuum. Das erste Team ist das Eltern-Kind-Team, da hapert es leider schon in vielen Familien ab der Geburt. Dr. Dipl. Psych. Stephan Valentin, er führt in Paris eine kinderpsychologische Praxis, lädt ein zu einer Sprechstunde: Er wird für Sie lesen, Ihnen Lösungen vorschlagen und mit Ihnen diskutieren.

Eintritt: 
frei (Karten erforderlich, im Rathaus erhältlich)

Sonntag, 13.10.2013 20:00 Uhr

Kulturhaus Wiesloch, Saal, Gerbersruhstraße 41,
69168 Wiesloch

Erwachsene

Aufgewacht

Eva Baronsky Herr Mozart wacht auf

Gut 200 Jahre nach seinem Tod wacht Wolfgang Amadé Mozart in einer WG im Wien unserer Zeit auf und hat größte Mühen, sich in dieser neuen Großstadt-Welt zurecht zu finden. Unterstützt wird er aber von Piotr, einem polnischen Straßenmusiker, der ihm Logis gewährt und ihn zu Auftritten in Kneipen mitnimmt, um seinen Lebensunterhalt zu verdienen. So wird Mozart mit der zeitgenössischen Musik konfrontiert, die er in sich aufsaugt und kompositorisch umsetzt. Nebenbei arbeitet er noch an seiner vermeintlichen Mission: der Vollendung seines Requiems. Bei ihrer Lesung wird Eva Baronsky musikalisch von dem Pianisten Andreas Hertel begleitet, der, je nach vorgelesener Passage, klassisch oder modern in die Tasten greifen wird.

Eintritt: 
8 €

Montag, 14.10.2013 11:00 Uhr

Stadtbibliothek Wiesloch, Gerbersruhstraße 41,
69168 Wiesloch

Kinder & Jugend

Wie entsteht ein Hörbuch?

Spielraumtour

Kirstin Petri vom Südwestrundfunk SWR kommt mit einer riesigen Tasche voller Geräusch-Requisiten. Die Kinder lernen, wie man Begriffe wie Mondschein oder aber ganz konkret Türknarren, Schritte auf Waldboden usw. klanglich darstellen kann. Tolle Hilfsmittel wie Regenrohr und Donnertrommel kann man leicht selber basteln. Bei einem Quiz gibt es dann noch eine Hörspiel-CD zu gewinnen. Die SWR-Spielraum-Tour zeigt, wie einfach Hörspiele mit Kindern produziert werden können. Es geht darum, warum das Fördern von Hören und Zuhören heute wichtiger ist denn je. Geschlossene Veranstaltung. Infos unter: www.kindernetz.de/spielraum

Eintritt: 
frei

Montag, 14.10.2013 20:00 Uhr

Luxor-Filmpalast Wiesloch-Walldorf, Impexstraße 1,
69190 Walldorf

Erwachsene

Katharina Hagena

Vom Schlafen und Verschwinden

Katharina Hagena ist einem breiten Publikum seit der Veröffentlichung ihres Romans Der Geschmack von Apfelkernen (2008) bekannt. Hagena liest aus ihrem Roman Vom Schlafen und Verschwinden (2012). In einer schlaflosen Nacht erzählt die Schlafforscherin Ellen Feld voll poetischer Kraft die Geschichte zweier Frauen, deren Schicksale sich nur leicht berühren und doch unauflösbar miteinander verwoben sind. Ein Roman über Liebe, Tod, die Macht des Schlafs und das, wofür es sich lohnt, wach zu bleiben. Über den Tod und den Schlaf ist Katharina Hagena ein sehr waches und sehr lebendiges Stück Literatur gelungen. Achtung, Sogwirkung! Jede der Figuren wird von irgendetwas mitgerissen, fort über alle Berge oder in die Tiefe. (Die Zeit, 31.10.2012)

Eintritt: 
10 €

Dienstag, 15.10.2013 10:00 Uhr

Gerbersruhschule Wiesloch, Gerbersruhstraße 18,
69168 Wiesloch

Kinder & Jugend

Patricia Mennen

Die Kinder- und Jugendbuchautorin Patricia Mennen liest aus ihren Büchern und erzählt von ihrer Arbeit als Schriftstellerin. Geschlossene Veranstaltung. Infos unter: www.patricia-mennen.de

Eintritt: 
frei

Dienstag, 15.10.2013 20:00 Uhr

EnBW Wiesloch, Hauptstraße 152,
69168 Wiesloch

Erwachsene

Günschtig

Kabarett mit Thomas C. Breuer

Thomas C. Breuer ist ein Wortakrobat: Virtuos geht er mit Sprache um, er beherrscht etliche Dialekte, seine Sprachspiele und Wortverdrehungen sind anspruchsvoll, pfiffig und hintersinnig; sie lassen dem Publikum die Chance, dem Kabarettisten gedanklich um so manche Ecke zu folgen. In seinem Programm würdigt Breuer in erster Linie das Bundesland mit dem Trennstrich im Südwesten der Republik in all seinen Besonderheiten. Es gibt aber auch witzige Exkurse zur schwäbischen und badischen Küche, zu Marketingproblemen im Black Forest, zu Schwäbischen Alpträumen wie Stuttgart 21 sowie zu Kurpfälzer Katastrophen oder Badischen Banalitäten. Wenn Sie sich zu diesem Abend aufmachen, hat Ihr Zwerchfell mit Sicherheit etwas zu tun.

Eintritt: 
10 €

Mittwoch, 16.10.2013 10:00 Uhr

Bertha-Benz-Realschule , Gerbersruhstraße 70,
69168 Wiesloch

Kinder & Jugend

Thomas Thiemeyer

Der Kinder- und Jugendbuchautor Thomas Thiemeyer liest aus seinen Büchern und erzählt von seiner Arbeit als Schriftsteller. Geschlossene Veranstaltung. Infos unter: www.thomasthiemeyer.de

Eintritt: 
frei

Mittwoch, 16.10.2013 14:30 Uhr

Stadtbibliothek Wiesloch, Gerbersruhstraße 41,
69168 Wiesloch

Integration

Abenteuer Lesen

Eine Reise mit dem Kleinen Prinzen ins Alphaland

Hallo, da bin ich! Der Kleine Prinz. Ich lade euch auf meinen kleinen Planeten ein. Hört und seht meine Geschichte! Auf dem Planeten des Königs geht die Sonne an einem Tag 43 mal unter. Reist mit mir durch das Universum – klickt auf jeden beliebigen Planeten, um ihn anzuschauen und zu entdecken. Lernt den Fuchs kennen und versucht, ihn zu zähmen. Wie heißt euer Fantasie-Planet? Ihr lernt die Asteroiden 325, 326, 327 kennen und die Menschen, die dort leben. Gestaltet euer eigenes Büchlein vom Besuch der Planeten. Zum Schluss ein Quiz: wahr oder gelogen? Gewinnt ein Puzzle vom Kleinen Prinzen.

Eintritt: 
frei

Mittwoch, 16.10.2013 18:00 Uhr

Lyrik & Poetry Slam

Rappen mit dem Hip Hop-Pionier Toni-L

für Jugendliche ab 16 und Erwachsene

Der deutschsprachige Rap ist heute aus der Musikszene nicht mehr wegzudenken, doch er hat einen langen Weg hinter sich: Ursprünglich als Sprachrohr von Diskriminierten ins Leben gerufen, hat sich der Rap vom Freestyle zum geschriebenen Wort bis hin in die Charts und in die Welt der Literatur weiterentwickelt. Der Hip Hop-Pionier Toni-L, Gründungsmitglied von Advanced Chemistry und Mitglied von Brothers Keepers hat mehr als 20 Jahre Hip Hop-Geschichte geschrieben. In dem zweitägigen Workshop zeigt Toni-L, worauf es beim Schreiben und Vortragen eines Raps ankommt und wie sich die Hip Hop- und Rap-Szene entwickelt hat. Zum Finale der Literaturtage am 20. Oktober um 20 Uhr haben Sie die Möglichkeit, Ihren Rap begleitet von der Wieslocher Liveband The Base Kicks im Palatin aufzuführen.

Eintritt: 
25 € für beide Tage

Mittwoch, 16.10.2013 20:00 Uhr

MLP Wiesloch, Hörsaal , Alte Heerstraße 40,
69168 Wiesloch

Erwachsene

Peter Bieri

Eine Art zu leben. Über die Vielfalt menschlicher Würde

Die Würde ist das höchste Gut des Menschen. Was meinen wir eigentlich, wenn wir von Würde sprechen? Peter Bieris neuestes Buch behandelt dieses zentrale Thema unseres Lebens. Mit einem einzigen Begriff ist die menschliche Würde nicht zu fassen. Bieri nähert sich ihr deshalb als Beobachter: An Beispielen aus dem Alltag und der Literatur entwickelt er eine Vorstellung von Würde, die von unserem Umgang mit anderen und mit uns selbst abhängt. Würde ist keine abstrakte Eigenschaft, sondern eine bestimmte Art zu leben. In wunderbar klarer Sprache beschreibt Bieri seine Philosophie: eine wahre Schule des Lebens. Peter Bieri lehrte als Professor für Philosophie zuletzt an der Freien Universität Berlin. Unter dem Pseudonym Pascal Mercier erschien bei Hanser sein Roman-Bestseller Nachtzug nach Lissabon, 2012 von Bille August verfilmt.

Eintritt: 
10 €

Donnerstag, 17.10.2013 10:00 Uhr

Pestalozzi-Schule Baiertal, Schulstraße 1,
69168 Wiesloch-Baiertal

Kinder & Jugend

Nina Blazon

Die Kinder- und Jugendbuchautorin Nina Blazon liest aus ihrem Buch Der Drache aus dem blauen Ei und erzählt, wie Bücher entstehen. Geschlossene Veranstaltung. Infos unter: www.ninablazon.de

Eintritt: 
frei

Donnerstag, 17.10.2013 10:00 Uhr

Ottheinrich-Gymnasium Wiesloch, Gymnasiumstraße 1–3,
69168 Wiesloch

Kinder & Jugend

Auf der Suche

Zwei OHGler lesen aus ihren Erstlingen

Christine Koschmieder und Roman Widder gingen in Wiesloch aufs Gymnasium, als es noch nicht den Namen des bärtigen Kurfürsten trug. Zeit genug, um zwei Bücher zum Leben zu erwecken: Christines Schweinesystem, ein experimentierfreudiger Roman über zwei eigensinnige Frauen aus den 70ern und ihre Suche nach einem möglichen Leben zwischen Terrorismus und Emanzipation. Und Romans fantastische Reiseerzählung Ibissur über den Spielzeugbauer Osman, auch ein Suchender, der endlich seinen Namen vergisst, als er das Ende der Welt inmitten des Kontinents findet. Zwei literarische Debüts und die älteste Frage der Literatur: Sind wir es, die den Geschichten hinterher jagen? Oder jagen die Geschichten uns? Geschlossene Veranstaltung

Eintritt: 
frei

Donnerstag, 17.10.2013 15:00 Uhr

Stadtbibliothek Wiesloch, Gerbersruhstraße 41,
69168 Wiesloch

Kinder & Jugend

Der Zauberlehrling

Kindertheater Mika und Rino

Rino ist der Zauberlehrling, der ins streng verbotene Zauberbuch schaut, als sein Meister zu einem Treffen mit anderen Zauberern reist. Und nun sollen seine Geister auch nach meinem Willen leben schrieb schon Goethe – und denkt sich Rino. Doch die magischen Geister machen sich selbstständig und er wird sie nicht mehr los: Der Besen will nicht mehr aufhören zu fegen, die Wäsche springt von der Leine und die Klammern tanzen im Ballett. Und dann kehrt auch noch der Hexenmeister zurück. Doch Rino findet einen Ausweg. Ein Theaterstück voller Spannung und verblüffender Zauberei! Kartenausgabe in der Stadtbibliothek ab dem 27.09. Begrenzte Teilnehmerzahl (Anmeldung erforderlich). Infos unter: www.mika-rino.de

Eintritt: 
frei

Donnerstag, 17.10.2013 17:00 Uhr

Sparkasse Heidelberg, Hauptstraße 130,
69168 Wiesloch

Erwachsene

Aufgemerkt

Literaturbetriebslegenden

Dinge, die Sie schon immer über den Literaturbetrieb wissen wollten und sich nie zu fragen getraut haben: Wie finde ich einen Verlag und zwar den richtigen für mein Manuskript? Kann man vom Schreiben leben? Was ist Chick-Lit? Was ist Genre-Literatur? Brauche ich eine Literaturagentur? Was hat es mit Druckkosten-Zuschuss-Verlagen auf sich? Christine Koschmieder ist Literaturagentin und kann diese und weitere Fragen beantworten und an Fallbeispielen erläutern.

Eintritt: 
frei (Karten erforderlich, im Rathaus erhältlich)

Donnerstag, 17.10.2013 18:00 Uhr

Gemeindesaal St. Laurentius Wiesloch, Adenauerplatz,
69168 Wiesloch

Lyrik & Poetry Slam

Rappen mit dem Hip Hop-Pionier Toni-L

Für Jugendliche ab 12

Der deutschsprachige Rap ist heute aus der Musikszene nicht mehr wegzudenken, doch er hat einen langen Weg hinter sich: Ursprünglich als Sprachrohr von Diskriminierten ins Leben gerufen, hat sich der Rap vom Freestyle zum geschriebenen Wort bis hin in die Charts und in die Welt der Literatur weiterentwickelt. Der Hip Hop-Pionier Toni-L, Gründungsmitglied von Advanced Chemistry und Mitglied von Brothers Keepers hat mehr als 20 Jahre Hip Hop-Geschichte geschrieben. In dem zweitägigen Workshop zeigt Toni-L, worauf es beim Schreiben und Vortragen eines Raps ankommt und wie sich die Hip Hop- und Rap-Szene entwickelt hat. Zum Finale der Literaturtage am 20. Oktober um 20 Uhr haben Sie die Möglichkeit, Ihren Rap begleitet von der Wieslocher Liveband The Base Kicks im Palatin aufzuführen.

Eintritt: 
15 € für beide Tage

Donnerstag, 17.10.2013 20:00 Uhr

Bauhof Wiesloch, Großwiese 1–3,
69168 Wiesloch

Erwachsene

Aufbrüche

Ein dreifaches literarisches Debüt

Eine junge Sängerin sucht in der Musik nach einem möglichen Leben. Eine Deutsche und ein Amerikaner sezieren auf den Spuren der Mütter ihre schwierige Herkunft. Und der Spielzeugbauer Osman vergisst auf dem Weg nach Sibirien seinen Namen, damit er sein Herz besser spüren kann. Drei junge Autoren, drei Aufbrüche in die Literatur. Der musikalische Entwicklungsroman Da Capo der Wieslocher Autorin Cäcilie Kowald. Christine Koschmieders Roman Schweinesystem über den Deutschen Herbst. Und Roman Widders fantastische Reiseerzählung Ibissur. Moderiert wird der Abend vom Literaturwissenschaftler Samir Sellami, der wie Christine und Roman seine Jugend in und um Wiesloch verbracht hat.

Eintritt: 
8 €

Donnerstag, 17.10.2013 20:00 Uhr

PZN Wiesloch, Heidelberger Straße 1a,
69168 Wiesloch

Literatur & Kunst

Einblick – Anblick – Ausblick

Werke aus der Sammlung Kunst von Psychiatrie-Patienten Vorstellung der Erstauflage des Kunstkatalogs

Der Katalog Einblick – Anblick – Ausblick stellt erstmalig der Öffentlichkeit ausgewählte Zeichnungen und Malereien von seelisch Kranken vor. Dr. Thomas Röske, Leiter der Sammlung Prinzhorn, erörtert die Stellung der Außenseiter- Kunst in der heutigen Gesellschaft aus kunsthistorischer Sicht. Dr. Elke Weickelt, Psychiaterin und Künstlerin, erläutert das Katalogkonzept, spricht über die Werke sowie über die Entstehungsgeschichte der Sammlung. Mit Menschen, die der Normalität entrückt sind, arbeitet Kunsttherapeut Klemens Bleier. Künstlerische Kreativität erfährt im Rahmen der psychiatrischen Institution besondere Aufmerksamkeit und Pflege. Bleier gibt einen Ausblick über therapeutische Möglichkeiten kreativer Betätigung, die einer Stigmatisierung psychisch Kranker entgegenwirken können.

Eintritt: 
frei

Freitag, 18.10.2013 10:00 Uhr

Albert-Schweitzer-Schule , Parkstraße 9,
69168 Wiesloch

Kinder & Jugend

Agentenklasse undercover

Der Wissenschaftsjournalist und Kinder- und Jugendbuchautor Olaf Fritsche führt eine Einsatzbesprechung zu seinem Buch Agentenklasse undercover – Ein Feind ist nicht genug durch. Geschlossene Veranstaltung. Infos unter: www.seitenrascheln.de

Eintritt: 
frei

Freitag, 18.10.2013 16:00 Uhr

Pankratiuskapelle Altwiesloch, Schulstraße,
69168 Wiesloch

Literatur & Kunst

Aufgeschlagen

Bilder vom Mittelalter – Ritter und Turnier, Falkenjagd und Minnespiel

Mittelalterjahrmärkte und Spektakel boomen. Das einst finster gescholtene Zeitalter weckt helle Begeisterung. Woher beziehen wir unsere Vorstellungen von damals? Weitgehend von den Illustrationen eines kostbaren Pergament-Codex, der Manessischen Liederhandschrift. Sie versammelt Texte von 137 Minnesängern von 1160/70 bis 1330, darunter vier des von Wissenlo (vertont von den Freiburger Spielleyt). Jedem Dichter ist eine farbenprächtige ganzseitige Miniatur gewidmet, die Einblick gewährt in das höfische Leben der Stauferzeit. Der Blick in den originalen Codex ist den meisten Menschen verwehrt. Die ausgestellten Faksimiles von rund 24 dieser Miniaturen erlauben intensive Betrachtung. Ausstellungsdauer: Freitag, 04.10.13 bis Sonntag, 06.10.13 & Freitag, 11.10.13 bis Sonntag, 13.10.13 & Freitag, 18.10.13 bis Sonntag, 20.10.13 (16–18 Uhr).

Eintritt: 
frei

Freitag, 18.10.2013 20:00 Uhr

Kulturhaus Wiesloch, Saal, Gerbersruhstraße 41,
69168 Wiesloch

Kinder & Jugend

Hier fängt die Geschichte an!

Eine Reise zum sagenhaften Kontinent Zamonien

Hier fängt die Geschichte an. Und so fängt auch das Bühnenstück der Theater-AG der Bertha-Benz-Realschule Wiesloch an. Die Stadt der Träumenden Bücher von Walter Moers nimmt Sie mit auf eine Reise zum sagenhaften Kontinent Zamonien. Der Großmeister der hiesigen Literatur Hildegunst von Mythenmetz kehrt in diesem Theaterstück zurück an seinen literarischen Ursprung und taucht mit den Zuschauern noch einmal in die Ereignisse der Vergangenheit ein: Lernen Sie wissbegierige Buchlinge kennen, erleben Sie grausame Bücherjäger, zittern Sie vor dem Bücherwurm und erfahren Sie, was mit gescheiterten Schriftstellern passiert. Seien Sie Gast und genießen Sie – wie bereits viele andere – diese Hommage an das Lesen, denn hier fängt die Geschichte an.

Eintritt: 
frei

Freitag, 18.10.2013 20:00 Uhr

Kath. Gemeindehaus Schatthausen, Hohenhardter Straße 23,
69168 Wiesloch-Schatthausen

Erwachsene

Dichter dran, aufgemacht!

Fünf in einer Nacht

Ganz unterschiedlich sind die lyrischen Töne an diesem Abend. Meine Gedichte entwickeln sich aus der Sprache selbst, sagt der Heidelberger Lyrik- und Huchel-Preis-Träger Hans Thill. Eva Christina Zeller aus Tübingen setzt sich mit dem Tod auseinander. Schon Karl Krolow lobte die hoch sensiblen Gedichte von Tina Stroheker aus Eislingen, die ihren neuesten Gedichtband vorstellt. Eine Entdeckung der letzten Jahre ist die junge Lyrikerin Marie T. Martin, geboren 1982 in Freiburg. Einen ureigenen knappen und lakonischen Ton hat der Karlsruher Matthias Kehle entwickelt. Fünf Dichter, wie sie unterschiedlicher nicht sein können, repräsentieren die Lyrik aus dem Land der Dichter und Denker.

Eintritt: 
10 €

Samstag, 19.10.2013 10:30 Uhr

Stadtbibliothek Wiesloch, Gerbersruhstraße 41,
69168 Wiesloch

Literatur & Kunst

Baiertaler Cool-Tour

Nach dem Geheimnis im Gauangelbach folgt mit der Baiertaler Cool-Tour das zweite Buch der Pestalozzi-Schule, diesmal eine Sammlung von Kindertexten passend zum Literaturtage-Thema Aufgemacht. Vorwiegend stammen die Kurzgeschichten aus den Bereichen Fantasy und Science Fiction. Das Buch wird nun von einigen der jungen Autoren in Form einer Lesung präsentiert und dort sowie natürlich anschließend im Buchhandel verkauft.

Eintritt: 
frei

Samstag, 19.10.2013 20:00 Uhr

Amtsgericht Wiesloch, Bergstraße 3,
69168 Wiesloch

Erwachsene

Aufgemacht: Alltagsleben hinter Gittern

Joe Bausch Knast

Die meisten kennen den markanten Glatzkopf als Rechtsmediziner Dr. Joseph Roth aus dem Kölner Tatort. Im richtigen Leben ist Joe Bausch Gefängnisarzt in der Justizvollzugsanstalt Werl, wo er seit 26 Jahren tätig ist. Hautnah erlebt er dort Konflikte und Tragödien, denn die schweren Jungs vertrauen ihm und erzählen ihm von den dunkelsten Seiten ihres Lebens. Die ärztliche Schweigepflicht macht Bausch zum idealen Zuhörer und Gesprächspartner. Joe Bausch liest aus seinem Erstlingswerk Knast und verschafft uns durch seine intimen Kenntnisse des Knastalltags einen authentischen Einblick in eine Welt mit eigenen Regeln und Ritualen, der uns sonst verwehrt bliebe.

Eintritt: 
10 €

Samstag, 19.10.2013 20:00 Uhr

Marionetten-Theater Wiesloch, Stadtbahnhof, Bahnhofstraße 9,
69168 Wiesloch

Theater & Film

Die Frau um Sokrates

Marionetten-Theater

Xanthippe ist nicht, wie gewöhnlich behauptet wird, eine keifende zänkische Frau, die dem Philosophen Sokrates das Leben schwer macht, sondern eine schöne, geistreiche, humorvolle aber auch willenstarke Frau, die dem alternden Philosophen den richtigen Weg weist. Auf humorvolle Weise führen zehn handgeschnitzte Marionetten in die philosophische Welt des antiken Griechenlands mit Bezug zur heutigen Zeit.

Eintritt: 
10 €

Sonntag, 20.10.2013 11:00 Uhr

Atelier Urlaß, Hauptstraße 123,
69168 Wiesloch

Erwachsene

Lyrik-Salon III: Michael Buselmeier

Dantes Inferno – und die Gegenwart?

Der Lieblingsplatz des Heidelberger Schriftstellers Michael Buselmeier (Jg. 1938) war immer die Position am Rand, unversöhnt mit den Verhältnissen und eigensinnig auf die Konfrontation mit dem konformistischen Kulturbetrieb bedacht. In seinem Gedichtband Dante deutsch (2012) knüpft er an die legendäre Dante-Übersetzung des großen Dichters Rudolf Borchardt an. Mit verstörenden Bildern des Schreckens hebt sein Buch an. Wie bei Dante wendet sich dann aber der Blick, und nach dem Gang durchs Fegefeuer betritt Buselmeiers lyrisches Ich das Paradies – eine überschwängliche Naturromantik verschmilzt dabei mit dem Religiösen, Vogelsprache mit Weihrauchduft. Einführung: Michael Braun

Eintritt: 
8 €

Sonntag, 20.10.2013 15:00 Uhr

Rathaus Wiesloch, Marktstraße 13,
69168 Wiesloch

Erwachsene

Aufgemacht!

Reise um die Welt mit Capitain Cook

Der gebürtige Wieslocher Heinrich Zimmermann (1741–1805) begleitete als Matrose auf der Discovery und John Webber (1751–1793) als offizieller Expeditionsmaler auf der Resolution den legendären James Cook von 1776 bis 1780 auf seiner letzten Reise in die Südsee. Zimmermann verfasste darüber einen eigenen Reisebericht, der 1781 erschien. Die Erlebnisse von Webber erzählt Lukas Hartmann fiktiv in seinem Roman Bis ans Ende der Meere (2009). In der Lesung werden Passagen aus beiden Büchern mit unterschiedlichen Perspektiven von dem Sprecher Frank Streichfuss vorgetragen. Tanja Stindl (Jg. 1990) aus Wiesloch, die 4 Monate auf Rarotonga (Cook Islands) lebte, liest aus ihrem Südsee-Blog, den sie dort führte. Geschichte und Moderne treffen sich.

Eintritt: 
frei

Sonntag, 20.10.2013 17:00 Uhr

Palatin Wiesloch, Ringstraße 17–19,
69168 Wiesloch

Erwachsene

Preisverleihung des Mundartwettbewerbs

De gnitze Griffel

Dass Dialekt literarisch umgesetzt werden kann, beweist seit Jahrzehnten der Mundartwettbewerb des Arbeitskreises Heimatpflege. Unter dem Titel De gnitze Griffel werden Gedichte, Erzählungen, Szenen und Lieder in Mundart prämiert. Bei der Veranstaltung stellen die erfolgreichsten Autoren ihre Texte und Kompositionen vor. Eine Fachjury wählt aus einer Fülle von Einsendungen die nachdenklichsten, heitersten oder sprachmächtigsten Werke aus. Kurpfälzische, alemannische,(süd)fränkische und schwäbische Töne/Untertöne sind dabei zu erwarten. Die Auszeichnungen werden von Regierungspräsidentin Nicolette Kressl überreicht. Durch den literarischen Mundartabend führen der Journalist und Autor Thomas Liebscher sowie Winfried Bartsch vom SWR Baden Radio.

Eintritt: 
frei

Sonntag, 20.10.2013 20:00 Uhr

Marionetten-Theater Wiesloch, Stadtbahnhof, Bahnhofstraße 9,
69168 Wiesloch

Theater & Film

Die Frau um Sokrates

Marionetten-Theater

Xanthippe ist nicht, wie gewöhnlich behauptet wird, eine keifende zänkische Frau, die dem Philosophen Sokrates das Leben schwer macht, sondern eine schöne, geistreiche, humorvolle aber auch willenstarke Frau, die dem alternden Philosophen den richtigen Weg weist. Auf humorvolle Weise führen zehn handgeschnitzte Marionetten in die philosophische Welt des antiken Griechenlands mit Bezug zur heutigen Zeit.

Eintritt: 
10 €

Sonntag, 20.10.2013 20:00 Uhr

Palatin Wiesloch, Ringstraße 17–19,
69168 Wiesloch

Lyrik & Poetry Slam

Wiesloch rappt zum Finale der Literaturtage

Zum Finale der Literaturtage am 20. Oktober werden die Raps, die in den Workshops mit Toni-L in den vergangenen zwei Wochen entstanden sind, begleitet von der Wieslocher Rockband The Base Kicks im Palatin aufgeführt. Der Hip Hop-Pionier Toni-L, Gründungsmitglied von Advanced Chemistry und Mitglied von Brothers Keepers, hat mehr als 20 Jahre Hip Hop-Geschichte geschrieben. Im Rahmen der Wieslocher Literaturtage hat Toni-L in Workshops mit Jugendlichen und Erwachsenen sein Können weitergegeben. Lassen Sie sich überraschen.

Eintritt: 
frei